Charlotte Hitzfelder, Dominique Just, Mike Korsonewski

*Dominique Just ist im Genawerk (Netzwerk für Gender und Nachhaltigkeit) aktiv und hat zum Thema "Degrowth, Gender and Work" geforscht. Auch in ihrer politischen Arbeit setzt sie sich viel mit Klimagerechtigkeit, Degrowth, (Reproduktions-)Arbeit, Geschlechtergerechtigkeit und intersektionalem Feminismus auseinander.

*Charlotte Hitzfelder arbeitet seit 2015 beim Konzeptwerk Neue Ökonomie und ist im Netzwerk Care Revolution aktiv. Sie arbeitet aktuell an der Schnittstelle von Degrowth und Care.

*Mike Korsonewski arbeitet seit 2018 beim Konzeptwerk Neue Ökonomie zu den Themen feministisches Wirtschaften, Care und Degrowth; ist aktiv im Netzwerk Care Revolution und im Genawerk - Netzwerk für Gender und Nachhaltigkeit.


Talks

B.1 Das Gute Leben für Alle? Die Zukunft feministisch und ökologisch gestalten

Globalisierter Kapitalismus und Geschlechterverhältnisse sind zwei Seiten derselben Medaille. In diesem Kurs hinterfragen wir diese zusammen und gehen der Frage nach, wie eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft aus feministischer Perspektive aussehen kann. Nach einer kurzen theoretischen Einführung stellen wir widerständige feministisch-ökologische Kämpfe und soziale Bewegungen vor. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann gemeinsam Zukunftsentwürfe für eine geschlechtergerechte Gesellschaft, welche die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt ins Zentrum stellt.

B.1 Das Gute Leben für Alle? Die Zukunft feministisch und ökologisch gestalten

Globalisierter Kapitalismus und Geschlechterverhältnisse sind zwei Seiten derselben Medaille. In diesem Kurs hinterfragen wir diese zusammen und gehen der Frage nach, wie eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft aus feministischer Perspektive aussehen kann. Nach einer kurzen theoretischen Einführung stellen wir widerständige feministisch-ökologische Kämpfe und soziale Bewegungen vor. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann gemeinsam Zukunftsentwürfe für eine geschlechtergerechte Gesellschaft, welche die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt ins Zentrum stellt.

B.1 Das Gute Leben für Alle? Die Zukunft feministisch und ökologisch gestalten

Globalisierter Kapitalismus und Geschlechterverhältnisse sind zwei Seiten derselben Medaille. In diesem Kurs hinterfragen wir diese zusammen und gehen der Frage nach, wie eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft aus feministischer Perspektive aussehen kann. Nach einer kurzen theoretischen Einführung stellen wir widerständige feministisch-ökologische Kämpfe und soziale Bewegungen vor. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann gemeinsam Zukunftsentwürfe für eine geschlechtergerechte Gesellschaft, welche die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt ins Zentrum stellt.

B.1 Das Gute Leben für Alle? Die Zukunft feministisch und ökologisch gestalten

Globalisierter Kapitalismus und Geschlechterverhältnisse sind zwei Seiten derselben Medaille. In diesem Kurs hinterfragen wir diese zusammen und gehen der Frage nach, wie eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft aus feministischer Perspektive aussehen kann. Nach einer kurzen theoretischen Einführung stellen wir widerständige feministisch-ökologische Kämpfe und soziale Bewegungen vor. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann gemeinsam Zukunftsentwürfe für eine geschlechtergerechte Gesellschaft, welche die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt ins Zentrum stellt.